IFOPR: Roadtrip zum Meeresmüll Mitte April 2021.

Mitte April 2021 reisten die IFOPR-Gründer Peter Bales und Herbert Hornung nach Sylt, um einige Kubikmeter Meeresmüll zu sammeln. Was dahinter steckt, welche Erfahrungen sie dort gemacht haben und was nun mit dem Meeresmüll passiert, erzählt Peter Bales auf YouTube im aktuellen Video:

Video Dokumentation.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Weg nach Sylt
Das Institut macht einen Zwischenschritt und sammelt persönlich angeschwemmtes Meeresplastik von den Sylter Stränden ein. Diesen gewonnenen Rohstoff liefern wir bei der Fachhochschule Würzburg Schweinfurt ab, die FHWS wird diesen Kunststoff Müll analysieren und gegebenenfalls ein Produkt daraus herstellen. Mit diesen Produkten möchten wir die Industrie begeistern in recyceltes Granulat zu investieren.

Presseberichte.

Kick-off
Für Plastik, aber nicht im Meer: Institut für Ozean Plastik Recycling startet als gemeinnützige GmbH.

Herunterladen

Tochtergesellschaft
Institut für Ozean Plastik Recycling (IFOPR) plant Tochtergesellschaft in Afrika

Herunterladen

Finanzierungspartner für Pilotprojekt Silicon Harbor
Nächster Halt Hawaii: Institut für Ozean Plastik Recycling sucht Finanzierungspartner für Pilotprojekt „Silicon Harbor“.

Herunterladen

Roadtrip zum Meeresmüll
Institut für Ozean Plastik Recycling (IFOPR) sammelt erste Müllprobe am Sylter Strand – Reinigungsaktion mit Schülerinnen und Schülern geplant.

Herunterladen

Kooperationspartner in der Industrie
Nachhaltigkeitspioniere gesucht: Institut für Ozean Plastik Recycling sondiert Kooperationen mit der Industrie

Herunterladen

© 2021 Institut für Ozean Plastik Recycling – Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz | Datenschutzeinstellungen